Mobilitätsservice: Barrierefreies Reisen mit der Bahn

Lesezeit: 5 Minuten

Wer mit eingeschränkter Mobilität oder Handicap durch Europa reisen möchte, kann den Mobilitätsservice des jeweiligen Landes nutzen. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Hilfeleistungen in ausgesuchten Reiseländern kontaktieren können und was es bei der Reise zu beachten gilt.

Darüber hinaus informieren wir Sie über Ihre Rechte, die europaweit gelten. Zum Beispiel, wenn Bahngesellschaften die Beförderung ablehnen oder Mobilitätshilfen beschädigt werden.

Zusammenfassung

  • Die Fahrgastrechte bei Zugfahrten gelten für Personen mit eingeschränkter Mobilität EU-weit.
  • Sie haben das Rechte auf kostenlose Hilfe beim Ein-, Aus- und Umsteigen.
  • Personen mit Handicap profitieren oft von Ticket-Vergünstigungen im Fern- & Nahverkehr.
  • Die Hilfeleistungen müssen spätestens 48 Stunden vor Fahrtantritt angemeldet werden.
  • Beschädigt oder verliert die Bahngesellschaft Ihre Mobilitätshilfe oder Spezialausrüstung, muss Ihnen der Schaden ersetzt werden.

Fahrgastrechte für Personen mit eingeschränkter Mobilität und Behinderung

Reisenden mit eingeschränkter Mobilität oder Handicap muss auf Wunsch kostenlose Hilfe angeboten werden.

Das gilt sowohl für Fern-, als auch für den Nahverkehr. Das bedeutet: Eisenbahnunternehmen und Bahnhofsbetreiber müssen dafür sorgen, dass der Bahnhof, die Bahnsteige, die Züge und andere Einrichtungen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität zugänglich sind.

Diese Rechte gelten:

  • Kostenlose Hilfe beim Ein-, Aus- und Umsteigen an Bahnhöfen, an denen Bahn-Personal vorhanden ist.
  • An Bahnhöfen ohne Bahn-Personal muss Auskunft darüber gegeben werden, welche Hilfeleistungen vor Ort direkt verfügbar sind und wo sich die nächsten Bahnhöfe mit Personal befinden.
  • Falls Mobilitätshilfen oder Spezialausrüstung durch die Schuld der Bahn beschädigt werden oder verloren gehen, muss Ihnen der Schaden in voller Höhe ersetzt werden.

Jetzt kostenlose Hilfe holen

Haben Sie eine Frage zu Ihren Verbraucherrechten oder möchten Sie eine Beschwerde gegen einen Anbieter aus dem EU-Ausland, Island, Norwegen oder dem Vereinigten Königreich einreichen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Barrierefreies Reisen: Mit dem Zug durch Europa

Barrierefreies Reisen mit der SNCB 

Personen mit eingeschränkter Mobilität können den kostenlosen Mobilitätsservice der SNCB online reservieren.

Begleitpersonen können in Zügen der Nationalen Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen (SNCB) kostenlos mitfahren. 

Assistenz-Hunde reisen ebenfalls kostenlos. Voraussetzung ist eine entsprechende Bestätigung, ausgestellt durch ein anerkanntes Ausbildungszentrum.

Für Hörgeschädigte gibt es an den meisten Bahnhöfen Extra-Schalter mit Induktionsschleifen.

Informationen zum barrierefreien und betreuten Reisen stehen in Braille-Schrift (Blindenschrift) oder als Audiofassung auf Anfrage zur Verfügung.

Sie können den Kundenservice täglich von 7 bis 21 Uhr unter der Rufnummer: 0032 / 2 528 28 28 oder per E-Mail erreichen.

Für manche Personen mit Verständnis- und Orientierungsschwierigkeiten ist es eine Herausforderung, sich in großen Bahnhöfen zurechtzufinden. Auch hier bietet die SNCB einen speziellen Hilfe-Service an.

Dänische Staatsbahn: Service für barrierefreies Reisen

Die Dänische Staatsbahn (DSB) hilft Personen mit eingeschränkter Mobilität beim Tragen von Gepäck (maximal 20 kg) sowie beim Ein-, Aus- und Umsteigen.

Die Hilfeleistung muss spätestens 12 Sunden vor Abreise bei der Bahn angemeldet werden.

Sie erreichen den DSB-Kundenservice von Deutschland aus unter der Rufnummer: 0045 / 70 13 14 19.

Deutsche Bahn: Hilfeleistungen für barrierefreies Reisen

Der Mobilitätsservice der DB unterstütz Personen mit eingeschränkter Mobilität beim Ein-, Um- oder Aussteigen.

Sie können die Hilfeleistungen telefonisch: 0180 / 6 512 512 oder über das Online-Formular der Mobilitäts-Service-Zentrale der Deutschen Bahn anfragen.

Achtung: Die 0180er-Nummer ist eine kostenpflichtige Service-Nummer.

Für das EU-Ausland gibt es weitere Mobilitäts-Hotlines.

Mit dem deutschen Schwerbehinderten-Ausweis erhalten Sie Fahrkarten-Vergünstigungen. Falls Sie im Besitz einer Wertmarke sind, können Sie den Nahverkehr kostenlos nutzen.

Auch im Fernverkehr profitieren Personen mit eingeschränkter Mobilität von vergünstigten Tickets. Auf ausgewählten Strecken dürfen Sie mit einer Wertmarke kostenlos fahren.

SNCF Mobilitätsservice

Die Nationale Gesellschaft der Französischen Eisenbahnen (SNCF) bietet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität spezielle Hilfeleistungen an.

Begleitpersonen erhalten 50 Prozent Ermäßigung auf den Fahrkartenpreis, wenn der Schwerbehindertenausweis die Notwendigkeit einer Begleitperson bescheinigt.

Blindenhunde und Assistenzhunde dürfen ohne Fahrkarte und Maulkorb in allen nationalen und regionalen Zügen der SNCF mitgeführt werden.

Als Nachweis benötigen Sie Ihren Behindertenausweis und den Tauglichkeitsnachweis des Hundes.

Der Kundenservice ist täglich von 7 bis 22 Uhr unter der Rufnummer: 0033 / 1 84 94 36 35 oder per E-Mail erreichbar.

Geben Sie dabei Ihre Buchungsreferenz, die Sitzplatznummer, Reisedaten (Datum & Uhrzeit) sowie den Vor- und Nachnamen an.

Sie können den Mobilitätsservice auch direkt vor Ort an den Fahrkartenschaltern und in den Geschäften der SNCF buchen.

 

Barrierefrei reisen mit Thalys

Den Mobilitätsservice von Thalys erreichen Sie täglich von 6 bis 22 Uhr unter der Telefonnummer: 0180 / 6 512 512. Achtung: Die 0180er-Rufnummer ist eine kostenpflichtige Service-Nummer.

In den Zügen von Thalys erhalten Reisende im Rollstuhl und deren Begleiter, den Premium-Service für den Preis des Standard-Tarifs.

Blindenhunde und Assistenzhunde dürfen ohne Fahrkarte und Maulkorb in allen Thalys Zügen im Nah- und Fernverkehr mitgeführt werden.

Als Nachweis benötigen Sie Ihren Behindertenausweis und den Tauglichkeitsnachweis des Hundes.

Sala Blu: Der Mobilitätsservice für Bahnreisen in Italien

In Italien ist Sala Blu für den Mobilitätsservice zuständig. Hierbei handelt es sich um einen Service der Rete Ferroviaria Italiana (RFI).

Sie können Sala Blu täglich von 7 bis 21 Uhr unter der Telefonnummer: 0039 / 199 30 30 30 60 oder per E-Mail kontaktieren.

Für Personen mit eingeschränkter Mobilität, die mit dem ÖBB Nightjet von Deutschland über Österreich nach Italien reisen, steht ein Rollstuhlabteil mit Sanitärbereich und zwei Schlafplätzen zur Verfügung.

Service d’Assistance: Der Begleitservice der CFL

Für barrierefreie Reisen mit der Bahn, können Sie den Begleitservice der CFL kontaktieren.

Falls Sie nur innerhalb Luxemburgs mit dem Zug reisen, können Sie den Service eine Stunde im Voraus buchen.

Bei internationalen Reisen müssen Sie Hilfeleistungen mindestens 48 Stunden vor Abreise beim Begleitservice anmelden.

Sie erreichen den Kundenservice per Telefon: 00352 / 49 90 37 37 und per E-Mail.

Zugreisen: Barrierefreiheit in den Niederlanden

Die Niederländische Eisenbahnen AG (NS) bietet Hilfeleistungen für das barrierefreie Reisen an.

Sie können den Mobilitätsservice online reservieren oder telefonisch unter: 0031 / 30 23 57 822 kontaktieren.

Für die Online-Reservierung benötigen Sie ein Kundenkonto.

Barrierefreies Reisen mit der ÖBB

Sie können den Mobilitätsservice der ÖBB über das Online-Formular zur Reiseanmeldung buchen.

Bei Fragen können Sie den Kundenservice unter: 0043 / 5 17 17-5 erreichen.

Je nach Zugausstattung können bis zu zwei Rollstuhl-Stellplätze und jeweils ein dafür vorgesehener Sitzplatz für eine Begleitperson gratis reserviert werden.

Befinden sich die Rollstuhlplätze in der 1. Klasse, benötigen Rollstuhlfahrer und Begleitperson für den Zutritt lediglich ein Bahnticket der 2. Klasse.

Bahnfahren und Barrierefreiheit in Polen

Der Mobilitätsservice der polnischen Bahn PKP Intercity ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar: 0048 / 22 39 19 757. Zudem können Sie Hilfeleistungen über das Online-Kontaktformular beantragen.

Melden Sie sich mindestens 48 Stunden vor Abreise bei PKP Intercity, wenn Sie den Mobilitätsservice in Anspruch nehmen möchten.

Barrierefrei unterwegs mit der SBB

Sie können den kostenlosen Service für barrierefreies Reisen 48 Stunden im Voraus unter der Rufnummer: 0041 / 51 225 78 44 oder per E-Mail reservieren.

Rollstuhlplätze in internationalen Zügen können nur an einem SBB Bahnschalter oder beim SBB Contact Center gebucht werden.

Menschen mit einer Hörbehinderung können bei auftretenden Problemen einen kostenpflichtigen SMS-Service nutzen.

Der Service ist auf Deutsch (079 / 702 01 00), Französisch (079 / 702 05 05) und Italienisch (079 / 702 06 06) verfügbar.

Achtung: Der kostenpflichtige Service ist nur aus dem Schweizer Netz erreichbar.

Sehbehinderte haben die Möglichkeit ihre Fahrausweise über die Gratisnummer: 0800 / 181 181 beziehen und hinterlegen zu lassen.

Achtung: Die 0800er-Nummer ist nur innerhalb des nationalen Netzes erreichbar. Darüber hinaus fallen für diese Sonderrufnummern gebühren an.

Achtung: Da die Schweiz kein EU-Mitgliedsland ist, gilt die EU-Roaming-Verordnung nicht. Einige Anbieter stufen die Schweiz zwar in den EU-Tarif ein, aber nicht alle. Und dann kann es mitunter teuer werden.

Die SBB bietet Personen mit eingeschränkter Mobilität eine Übersichtskarte zu Stützpunktbahnhöfen, Bedienungszeiten, Anmeldefristen für Hilfeleistungen, Treffpunkten sowie Beschreibungen zur Barrierefreiheit.

Barrierefrei Bahnfahren in Tschechien

Die Tschechische Bahn bietet Personen mit eingeschränkter Mobilität spezielle Hilfeleistungen an.

Falls Sie Unterstützung beim Ein-, Um- oder Aussteigen benötigen, müssen Sie dies spätestens 24 Stunden vor Abreise reservieren.

Bei Reisen von Tschechien aus ins Ausland, sollten Sie den Mobilitätsservice mindestens 48 Stunden vorab buchen.

Den Kundenservice erreichen Sie unter der: 00420 / 221 111 122 oder per Mail unter: info@cd-cz.

Mobilitätsservice der National Rail

Wenn Sie innerhalb des Vereinigten Königreichs Hilfe beim Ein-, Aus- oder Umsteigen benötigen, können Sie die kostenlose Service-Hotline der National Rail kontaktieren: 0800 / 02 23 720.

Achtung: Die 0800er-Nummer ist nur aus dem nationalen Netz erreichbar und kostenplfichtig.

Für Telefonanrufe aus dem Ausland nutzen Sie bitte die: 0044 / 34 57 48 49 50.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Mobilitätsservice der National Rail.