Schlichtung und ihre Vorteile

Das Unternehmen reagiert nicht auf Ihre Beschwerde? Gerade bei kleinen Streitwerten scheuen Verbraucher oft den Gang vor Gericht. Dann können Schlichtungsstellen helfen: Ihre Verfahren sind schnell und in der Regel kostenlos.

Stand der Informationen : Oktober 2017

Das ist Schlichtung

Schlichtung ist ein Verfahren, bei dem Verbraucher und Unternehmen gemeinsam und gütlich versuchen, eine Streitigkeit zu lösen. Unterstützt werden sie dabei durch eine Schlichtungsstelle. Sie lässt beide Parteien zu Wort kommen, prüft die Rechtslage, erörtert Lösungsmöglichkeiten und macht schließlich einen Schlichtungsvorschlag. Nehmen die Parteien ihn an, wird er verbindlich. Anderenfalls besteht immer noch die Möglichkeit, vor Gericht zu gehen.

Anerkannte Schlichtungsstellen

In fast ganz Europa gibt es anerkannte Schlichtungsstellen (Englisch: alternative dispute resolution bodies = ADR bodies). Nur einige wenige Staaten fehlen noch (Rumänien, Spanien, Island und Liechtenstein).

Anerkannte Schlichtungsstellen müssen bestimmte Qualitätsmerkmale erfüllen. Ihre Verfahren müssen unparteiisch, transparent, schnell und kostengünstig sein. Die Einhaltung der Qualitätskriterien wird durch Behörden überwacht.

Gut zu wissen: In Deutschland sind Verfahren vor ankerkannten Schlichtungsstellen für Verbraucher kostenlos.

Die EU-Kommission stellt eine aktuelle Liste aller Verbraucherschlichtungsstellen in Europa zur Verfügung.

Neben den anerkannten Schlichtungsstellen gibt es noch viele andere Schlichtungsstellen in Deutschland und Europa. Auch sie liefern gute Ergebnisse.

Vorteile

Schlichtungsverfahren vor anerkannten Schlichtungsstellen bieten Verbrauchern die folgenden Vorteile:

  • ein unparteiisches, transparentes, schnelles und kostengünstiges Verfahren
  • eine fachkundige rechtliche Bewertung der Streitigkeit
  • flexible Verfahren und Lösungen
  • Verjährungshemmung
  • Schlichtungsvorschläge können abgelehnt werden

Auch für Unternehmen ist es vorteilhaft, an Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Warum erfahren sie in unserer Rubrik „Schlichtung und Unternehmen“.

Praxistipps:

  • Bei Streitigkeiten mit Online-Händlern können Verbraucher über die Europäische Plattform zur Online- Streitbeilegung Kontakt mit Schlichtungsstellen in ganz Europa aufnehmen.
  • Schlichtungsstellen können auch andere Namen haben wie zum Beispiel Ombudsmann oder Beschwerdeausschuss.

Kontaktinformationen

Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland unterstützt Verbraucher dabei, die richtige Schlichtungsstelle in einem anderen Europäischen Land zu finden und berät sie als nationale Kontaktstelle umfassend über die Europäische Plattform zur Online-Streitbeilegung.

E-Mail: odr@evz.de

Tel.: +49 7851 991 48 60 (Mo - Do: 9:00-12:00; 13:00-17:30; Fr: 9:00-12:00; 13:00-16:00)

Fax: +49 7851 991 48 11

Praxistipp: Kommen Verbraucher und Unternehmen aus Deutschland, berät Sie die Verbraucherzentrale Ihres Bundeslandes.

Wichtige Gesetze

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: VSBG

Alternative Streitbeilegung: ADR-Richtlinie

Online Streitbeilegung: ODR-Verordnung

Weitere Informationen zur Funktionsweise der Plattform für Online-Streitbeilegung und zu Schlichtungsverfahren finden Sie in unserer Broschüre

"Das ist Schlichtung - Streitigkeiten mit Händlern in der EU einfach lösen".

 

Stand der Informationen: Oktober 2016

Sie kann auch versandkostenfrei als Printversion unter odr@evz.de angefordert werden.

  • Artikel schließen