Winterreifen in Europa: Regelungen & Pflichten in den einzelnen EU-Ländern

Wer kennt sie nicht, die Faustregel „von O bis O“, die besagt, dass von Oktober bis Ostern mit Winterreifen gefahren werden sollte? Doch was sagt das Gesetz? Und wie sieht es in den anderen EU-Ländern aus? In unserer Übersicht erhalten Sie alle Informationen zu den einzelnen Ländern.

Winterreifenpflicht in Deutschland

Die Bereifung muss den Witterungsbedingungen angepasst werden. Winterreifen sind daher bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis-oder Reifglätte für alle vier Räder des Autos vorgeschrieben. Wer Reifen kauft, die ab dem 1. Januar 2018 produziert wurden, sollte darauf achten, dass sie das Alpine-Symbol (Berg mit Schneeflocke) tragen.

"M+S"-Reifen, die bis zum 31. Dezember 2017 hergestellt wurden, dürfen bis 30. September 2024 als Winterreifen gefahren werden.

Verfügen Allwetter-oder Ganzjahresreifen über das Alpine-Symbol, gelten sie als Winterreifen. Tragen sie das "M+S"-Symbol und wurden bis zum 31. Dezember 2017 produziert, dürfen sie ebenfalls bis 30. September 2024 als Winterreifen benutzt werden. Das Herstelldatum ist anhand der vierstelligen DOT-Nummer des Reifens ersichtlich. Dabei stehen vier Zahlen in einem Oval. Die ersten beiden zeigen die Produktionswoche, die letzten beiden das Jahr.
 

Winterreifen in Österreich

Für Kraftfahrzeuge und LKW bis 3,5 Tonnen gilt vom 1. November bis 15. April die Winterreifenpflicht, aber nur, wenn die Straßen mit Eis und Schnee bedeckt sind. Die Winterreifen müssen auf allen Rädern montiert werden und die Kennzeichnung "M+S", "M.S" oder "M&S" aufweisen. Die Benutzung von Sommerreifen mit Schneeketten ist erlaubt, wenn die Straße permanent oder fast immer mit Schnee oder Eis bedeckt ist.
 

Winterreifen-Regelung in Frankreich

Bei unseren französischen Nachbarn gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Schneeketten können aber durch entsprechende Schilder (weißer Reifen mit Schneeketten auf blauem Hintergrund) vorgeschrieben werden. Sind statt Schneeketten auch Winterreifen erlaubt, steht unter demSchild: „Pneus neige admis“ oder „Pneus hiver admis“. Da die Schilder kurzfristig, je nach Wetter, aufgestellt werden, sollte man sich vor der Fahrt bei den Préfectures informieren.
 

Keine Winterreifenpflicht in der Schweiz

Wer jedoch den Verkehr behindert, weil er bei winterlichen Straßenverhältnissen mit ungeeigneter Bereifung fährt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Bei Bedarf können Schilder die Nutzung von Schneeketten anordnen.
 

Winterreifen in Italien

Auch in Italien existiert keine generelle Winterreifenpflicht. Verkehrszeichen schreiben Winterreifen oder Schneeketten je nach Witterung für einen bestimmten Zeitraum vor ("obligo di pneumatici invernali o catene a bordo" = Winterreifenpflicht oder Schneeketten an Bord).

Ausnahme: Im Aosta-Tal gilt vom 15. Oktober bis 15. April Winterreifenpflicht. Auf der Brenner-Autobahn in Südtirol (A22, Abschnitt Brenner-Affi) besteht vom 15. November bis 15. April Winterausrüstungspflicht. Bedeutet: Am besten mit Winterreifen fahren.
 

Wintertaugliche Bereifung in Litauen

Vom 10. November bis 1. April muss mit wintertauglichen Reifen gefahren werden, sei es mit Winter- oder Ganzjahresreifen. Die Profiltiefe muss mindestens 3 Millimeter betragen, damit die Bereifung als wintertauglich gilt.

Für Motorräder, Mopeds und Quads haben sich die Vorschriften dahingehend geändert, dass vom 1. März bis 30. November mit Sommerreifen gefahren werden darf, aber nur, wenn die Straße frei von Schnee und Eis ist. Vom 1. Dezember bis 1. März sind Winterreifen für Motorräder, Mopeds und Quads vorgeschrieben.
 

EU-Länder ohne Winterreifenpflicht

Keine Winterreifenpflicht besteht in Belgien, Griechenland, Großbritannien, Malta, Dänemark, Irland und Polen. Wer in Island fährt, braucht zwar keine Winterreifen, muss aber vom 1. November bis 14. April mit Reifen fahren, die wintertauglich sind und eine Mindestprofiltiefe von 3 Millimeter aufweisen.
 

Darf im Sommer mit Winterreifen gefahren werden?

In den meisten europäischen Ländern darf im Sommer auch mit Winterbereifung gefahren werden. Sie sollten allerdings aus Sicherheitsgründen darauf verzichten.

Achtung: Wer zwischen 16. Mai und 14. Oktober mit Winter-oder Ganzjahresreifen nach Italien fahren möchte,d arf dies nur, wenn der Geschwindigkeitsindex mindestens dem entspricht, der in der Zulassungsbescheinigung Teil I (letzter Buchstabe Feld 15.1 und 15.2) angegeben ist.