Vorsicht bei Registrierung auf Probenheld.de

„Werde jetzt gratis Probenheld! Wähle aus vielen fantastischen Produktproben aus, was Dir gefällt.“ Mit diesem Slogan wirbt „Probenheld.de“ auf seiner Internetseite. Derzeit erhalten wir zahlreiche Anfragen von Verbrauchern, die sich gegen die horrenden Rechnungen zur Wehr setzen müssen. Wir erklären Ihnen, wie Sie gegen die Betrüger vorgehen können.

Wie läuft die Abzock-Masche ab?

Zunächst müssen sich Interessierte über den Button „Kostenlos Starten“ registrieren und ihre Kontaktdaten eintragen. Anschließend kann aus verschiedensten Produktkategorien ausgewählt werden.

Statt der versprochenen kostenlosen Proben berichten Opfer der Betrugsmasche von unbestellten Lieferungen von Prepaid-Kreditkarten („Platinum Card Services Ltd.“) oder Rechnungen in Höhe von 1.000 Euro von Seitensprung.tv. Zudem finden sie sich in teuren Abofallen wieder und erhalten aggressive Mahnschreiben von Inkassounternehmen.

Eines haben die uns erreichten Beschwerden gemeinsam: Die Rechnungen von „Platinum Card“ und „Seitensprung.tv“ stehen in einem engen zeitlichen Zusammenhang mit der Eingabe der persönlichen Daten auf „Probenheld.de“.
 

Wie können sich Verbraucher schützen?

Das EVZ Deutschland rät bei kostenlosen Angeboten im Internet grundsätzlich zur Vorsicht. Ein kurzer Blick ins Impressum und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollte grundsätzlich immer gemacht werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Thema Datenschutz.

Das bedeutet, Kunden sollten sich darüber im Klaren sein, wie ihre Daten schlussendlich vom Händler verarbeitet werden. Außerdem haben die betroffenen Verbraucher der Weitergabe der Daten an „Seitensprung.tv“ und „Platinum Card“ laut Datenschutzerklärung von „Probenheld.de“ nicht zugestimmt.

Allgemein sollten Verbraucher, die sich unsicher hinsichtlich der Seriosität eines Online-Shops sind, auf ihr Bauchgefühl hören.
 

Widerspruch mit kostenlosen Musterbriefen

Betroffene sollen den Forderungen per E-Mail widersprechen, die sofortige Löschung der persönlichen Daten verlangen und die Rechnungen keinesfalls bezahlen. „Probenheld.de“ verstößt eindeutig gegen zahlreiche gesetzliche Vorschriften.

Kostenlose Musterbriefe
 

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mit Hilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung können Verbraucher ganz einfach ihre Rechte geltend machen und die Löschung ihrer persönlichen Daten gegenüber PREMASOL (Probenheld.de) verlangen.

 

1. Kündigungsschreiben & Löschung personenbezogener Daten an PREMASOL

 

  • Wichtig: Kundennummer eintragen
  • Schreiben ausdrucken und unterschreiben
  • Eincsannen

 

2. Musterbrief an Platinum Card Services Ltd.

 

  • Wichtig: Kundennummer eintragen
  • Musterbrief ausdrucken und unterschreiben
  • Per Fax (mit Sendebericht) an: 0180 / 50 12 25; per Einschreiben (sehr teuer, da Geschäftssitz in den Niederlanden) an: Platinum Card Services Ltd. (Benelux), Stationsplein 8-K, 6221 BT Maastricht, Niederlande

 

3. Musterbrief an Seitensprung.tv

 

  • Wichtig: Kundennummer eintragen Musterbrief ausdrucken und unterschreiben
  • Eincsannen

 

4. Falls Post vom Inkassobüro erhalten

 

  • Die Musterbriefe 2 & 3 an die in dem Inkassoschreiben genannte E-Mail-Adresse weiterleiten!