Ferienwohnungen und -häuser

Ferienwohnungen und -häuser zu mieten ist sehr beliebt. Für Familien und Kleingruppen sind sie oft günstiger als Hotels und bieten zudem mehr Freiraum.

Stand der Informationen: Oktober 2015

Per Internet sind schnell einige verlockende Angebote gefunden. In den letzten Jahren werden aber immer mehr Fälle von Mietbetrug bekannt. Betroffene stellen vor Ort plötzlich fest, dass die Wohnung bzw. das Haus entweder gar nicht existiert, oder eine Doppelbelegung vorliegt. Der schöne Urlaub ist damit hinüber.

Darauf sollten Sie vor der Buchung achten

 

Vermieter

Wählen Sie den Anbieter mit Bedacht. Lesen Sie die Bewertungen, bestenfalls auch auf anderen Internetportalen. Schauen Sie genau hin, mit wem Sie den Vertrag abschließen: mit einem Vermittlungs-Portal oder dem Vermieter selbst. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Sie nach der Buchung kein Widerrufsrecht haben. Wenn Sie vom Vertrag zurücktreten, müssen Sie mit Stornokosten rechnen.

Lage

Prüfen Sie anhand von Satelliten-Aufnahmen (z. B. Google Maps), ob an der angegebenen Adresse tatsächlich die beschriebene Ferienwohnung liegt. Seien Sie skeptisch, wenn Sie dieselben Fotos bei anderen Ferienhaus-Inseraten wiederfinden.

Kontaktaufnahme

Kontaktieren Sie den Vermieter telefonisch, um Einzelheiten abzuklären. So können auch Widersprüche aufgedeckt werden.

Nebenkosten

Klären Sie im Vorfeld, ob die Nebenkosten (Strom, Wasser, Heizung etc.) pauschal berechnet werden oder ob Sie den tatsächlichen Verbrauch bezahlen. In diesem Fall sollten die jeweiligen Zählerstände in einem Übergabeprotokoll aufgenommen werden.

Mietvertrag

Vor der Wohnungsübernahme sollte ein schriftlicher Mietvertrag abgeschlossen werden. Zeitraum, Miethöhe, Nebenkosten, Ausstattung, Kaution und Adresse müssen auf jeden Fall enthalten sein.

Übergabeprotokoll

Bei Einzug und am Abreisetag sollte der Zustand der Unterkunft und des Inventars schriftlich festgehalten werden, um eventuelle Schwierigkeiten mit dem Vermieter zu vermeiden. Das Übergabeprotokoll sollte von beiden Parteien unterschrieben werden.

Versicherung

Grundsätzlich sind Mieter für Schäden verantwortlich, die sie an der Ferienwohnung verursachen. Achten Sie daher auf einen angemessenen Versicherungsschutz. Hierfür könnte Ihre bereits bestehende private Haftpflichtversicherung in Frage kommen. Prüfen Sie das in Ihren Vertragsunterlagen.

Zahlung

Bezahlen Sie im Voraus niemals in bar oder mittels Geldtransfer (z.B. Western Union oder MoneyGram). Empfehlenswert ist die Bezahlung per Lastschrift, denn hier können Sie im Betrugsfall Ihr Geld zurückfordern (in den ersten acht Wochen nach Abbuchung). In der Regel wird bei der Buchung nur eine Anzahlung verlangt. Skeptisch sollten Sie bei Lockangeboten sein, z. B. wenn Ihnen bei sofortiger Zahlung des kompletten Mietpreises ein Rabatt versprochen wird.

  • Artikel schließen