Tickets weiterverkaufen

In Deutschland ist der Weiterverkauf von Karten für Sport- oder Kulturveranstaltungen erlaubt. Und im Rest Europas?

Stand der Informationen: Juni 2016

Länder mit spezifischer Gesetzesregelung

Länder ohne spezifische Gesetzesregelung

Länder, die demnächst eine Regelung erlassen wollen 

Klicken Sie auf die einzelnen Länder, um nähere Informationen zu erhalten.

Belgien

Der Weiterverkauf von Tickets ist verboten.

Er ist lediglich kurz vor Beginn der Veranstaltung erlaubt, unterliegt dabei jedoch zwei Bedingungen.

1) Der Verkäufer darf durch den Weiterverkauf keinen Gewinn erzielen.

2) Ein derartiger Weiterverkauf darf nicht regelmäßig durchgeführt werden.

 

Dänemark

Der Weiterverkauf von Tickets ist verboten.

Es ist verboten Konzertkarten zu einem höheren Preis als dem ursprünglichen weiterzuverkaufen und dadurch Profit zu machen.

 

 


Deutschland

In der Regel dürfen Verbraucher Tickets weiterverkaufen.

Es ist nicht möglich, ihnen den Weiterverkauf durch Vertragsklauseln zu verbieten. Allerdings kann er begleitet und bestimmten Bedingungen unterworfen werden.

Im Gegensatz dazu ist es Unternehmern nicht erlaubt, Tickets weiterzuverkaufen. Ein Verbraucher, der regelmäßig viele Tickets kauft und verkauft, kann als ein Unternehmer behandelt werden. In diesem Fall wäre ihm der Weiterverkauf von Tickets verboten.

Personalisierte Tickets: Verbraucher dürfen diese nicht weiterverkaufen. Falls der Verbraucher an der Veranstaltung nicht teilnehmen kann, muss er mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen und diesen bitte das Ticket anzupassen.

Frankreich

Der Weiterverkauf von Tickets ist verboten. Dies betrifft vor allem den Weiterverkauf von Sport-, Kultur- oder kommerziellen Veranstaltungen ohne offizielle Genehmigung.

Unsere Tipps:

  • Informieren Sie sich beim offiziellen Veranstalter über die genehmigten Verkaufsstellen.
  • Vergleichen Sie die Preise.
  • Drucken Sie die Dokumente aus, die Ihre Bestellung bestätigen, und bewahren Sie diese sicher auf. Sie können Ihnen später als Beweisdokumente dienen. Falls Sie keinen Drucker haben, zögern Sie nicht digitale Screenshots zu machen.
  • Konsultieren Sie Internetforen, um sich eine Meinung über Verkaufsseiten einzuholen.
  • Achtung! Logos und offizielle Marken können gefälscht sein!

 

 

Großbritannien

Der Weiterverkauf von Eintrittskarten ist erlaubt.

Allerdings müssen die Anbieter bestimmte Verpflichtungen beachten. Die „Consumer Protection from Unfair Trading Regulations” verlangt, dass vor dem Verkauf bestimmte Ticketinformationen auf dem Ticket an den Käufer weitergeleitet werden. Der Weiterverkäufer ist verpflichtet, dem Käufer über den eigentlichen Wert des Tickets zu informieren, also über den ursprünglichen Verkaufspreis, zu dem das Ticket verkauft wurde.

 

 

Irland

Für den Weiterverkauf von Tickets auf öffentlichen Straßen, Plätzen oder Räumen kann eine « Casual Trading » - Lizenz erforderlich sein.

Kroatien

Der Weiterverkauf ist verboten.

Der Weiterverkauf von Tickets zu einem höheren Preis als dem ursprünglichen ist eine Straftat. Täter müssen mit einer Geldstrafe rechnen.

Der Weiterverkauf zum gleichen oder einem geringeren Preis als dem ursprünglichen ist in der Regel allerdings erlaubt, wenn er ausreichend begründet wird.

Niederlande

Derzeit wird ein neuer Gesetzesentwurf im Senat beraten.

Er sieht vor, dass ein Ticket Gegenstand eines Weiterverkaufs sein und zu einem höheren Preis als dem ursprünglichen verkauft werden kann. Der Verkäufer soll verlangen können, dass der Verbraucher die Versand- und Verwaltungskosten trägt. Diese Kosten müssen aber direkt mit dem Ticketkauf verbunden sein und dürfen nicht mehr als 10 % des ursprünglichen Preises betragen.

Norwegen

Der Weiterverkauf von Eintrittskarten für Sport- und Kulturevents ist erlaubt.

Zu einem höheren Preis als dem ursprünglichen ist ein Weiterverkauf allerdings verboten. Auch wenn strenge Strafen nicht vorgesehen sind, so kann der neue Käufer die Differenz zwischen dem gezahlten und dem ursprünglichen Preis verlangen.

Polen

Der Weiterverkauf von Tickets zu einem höheren Preis ist verboten.

Wer dagegen verstößt, kann zu einer Haftstrafe oder Geldbuße verurteilt werden.

In der Praxis schenken Verkäufer dem Käufer deshalb das Ticket als Gegenleistung für eine Art Geschenk, z. B. eine Uhr oder ein Handy.

Portugal

Der Weiterverkauf ist erlaubt.

Eine Lizenz oder vorherige Genehmigung ist für den Weiterverkauf nicht notwendig. Allerdings sollten die Preise leicht sichtbar sein.

Bei Fernverkäufen darf der Ticketpreis den Originalpreis vor Ort maximal um 10% übersteigen.

Spanien

Der Weiterverkauf ist nicht erlaubt.

Die entsprechende Regelung ist je nach autonomen Gemeinschaften unterschiedlich. Allgemein ist der Weiterverkauf von Tickets jedoch verboten, wenn er von einer Person oder einem Unternehmen ohne Genehmigung durchgeführt wird. 

  • Artikel schließen