Tipps für sicheres Online-Shopping

Vergleichen Sie die Kosten, wählen Sie Händler mit Bedacht und geben Sie nicht mehr Daten preis als nötig!

Stand der Informationen: Oktober 2015

Vergleichen Sie – nicht nur die Preise!

Sie haben ein Produkt gefunden, das Ihnen gefällt? Vergleichen Sie die Preise nicht nur mit anderen Angeboten im Internet, sondern auch mit den Preisen in den Ladengeschäften Ihrer Umgebung. Denn im Internet ist längst nicht alles billiger. Ebenso wenig sind große Supermärkte und Discounter immer preisgünstiger als die kleinen Fachhändler.

Beziehen Sie auch die zusätzlichen Leistungen und den gebotenen Service ein. Üblicherweise kommen zu den Preisen für im Internet angebotene Waren noch Versandkosten hinzu. Die können gerade bei Waren, die aus dem Ausland kommen, ganz beträchtlich sein.

Wählen Sie Ihren Händler mit Bedacht!

  • Überprüfen Sie, ob auf der Webseite der Name der Firma/des Geschäftsführers und andere wichtige Angaben wie Postadresse oder Handelsregisternummer zu finden sind. Diese sog. Impressumspflicht besteht EU-weit.
  • Hüten Sie sich vor Händlern, auf deren Webseiten lediglich eine E-Mail-Adresse, ein Postfach oder eine teure Telefonnummer zur Kontaktaufnahme genannt werden.
  • In Zweifelsfällen und falls keine teure Telefonnummer rufen Sie den Händler an und erkundigen Sie sich bei ihm nach zusätzlichen Produktinformationen, nach dem Kundenservice oder auch den Lieferbedingungen.
  • Scheuen Sie nicht davor zurück, sich auf anderen Webseiten oder in Foren danach zu erkundigen, welche Erfahrungen vorherige Käufer mit dem Händler gemacht haben. Denken Sie aber daran, dass in Foren auch rein subjektive Eindrücke geschildert werden können. Findige Unternehmer nutzen in der Zwischenzeit solche Foren auch, um Werbung für sich zu machen oder schlechte Meinungen über Mitbewerber zu verbreiten! Schauen Sie am besten in unterschiedlichen Foren nach!

Geben Sie bei der Online-Bestellung nur die absolut notwendigen Daten ein!

Ganz ohne Angabe von Daten geht es natürlich nicht: Um die bestellte Ware auszuliefern, braucht der Händler natürlich eine Adresse und einen Namen. Oft wird jedoch nach zahlreichen anderen Daten gefragt. Überlegen Sie sich, ob Sie diese wirklich angeben wollen.

Unterscheidet der Händler nicht zwischen freiwilligen und zwingenden Angaben und fragt trotzdem vieles ab, sollten Sie darüber nachdenken, bei einem anderen Online-Shop einzukaufen.

  • Artikel schließen