Die Schadensregulierung

Diese ist bei Unfällen EU-weit einheitlich. Nur bei Deckungssummen und dem Umfang der Regulierung gibt es Abweichungen.

Stand der Informationen: Juli 2014

Die Schadensregulierung folgt dem Recht des Landes, in dem sich der Unfall ereignet hat. Eine Ausnahme besteht allerdings, wenn zum Beispiel alle in den Unfall verwickelten Fahrzeuge in Deutschland versichert sind. Dann könnte auch bei einem Unfall im EU-Ausland deutsches Recht zur Anwendung kommen.

Die Schadensmeldung

Zur Fristwahrung sollten Sie der gegnerischen Versicherung den Unfall so schnell wie möglich melden. Jede europäische Versicherung hat hierfür einen Ansprechpartner in Deutschland. Dieser Schadensregulierungsbeauftragte entscheidet später auch für die ausländische Versicherung über Ihren Entschädigungsantrag. Beim Zentralruf der Autoversicherer kann man den zuständigen Beauftragten erfragen. Ihrer eigenen Versicherung sollten Sie ebenfalls Meldung machen. 

Der Entschädigungsantrag

Ihren Antrag auf Entschädigung reichen Sie ebenfalls bei dem zuständigen Schadensregulierungsbeauftragten der ausländischen Versicherung ein. Dieser benötigt  i.d.R.:

  • den Unfallbericht
  • einen Kostenvoranschlag für die Reparatur
  • ein Sachverständigengutachten (falls vorhanden)
  • weitere Unterlagen wie etwa eine Rechnung für einen Ersatzmietwagen

Die Versicherung des Unfallgegners oder der Regulierungsbeauftragte muss innerhalb von drei Monaten nach Einreichen des Entschädigungsantrags (inklusive aller erforderlichen Unterlagen) den Schaden beheben oder Ihnen ein Entschädigungsangebot unterbreiten.

Die Entschädigungsstelle

In jedem EU-Land gibt es eine Entschädigungsstelle, die in Härtefällen einspringt. Dies trifft zum Beispiel zu, wenn:

  • die ausländische Versicherung des Unfallgegners keinen Regulierungsbeauftragten in Deutschland benannt hat
  • die Versicherung innerhalb von drei Monaten nicht angemessen auf den Entschädigungsantrag reagiert hat
  • das gegnerische Unfallfahrzeug nicht innerhalb von zwei Monaten nach dem Unfall ermittelt werden konnte

In Deutschland nimmt der Verein Verkehrsopferhilfe e.V. diese Aufgabe war. Die Entschädigungsstelle muss innerhalb von zwei Monaten tätig werden.

  • Artikel schließen